Ausgezeichnete Qualität

Böklunder ist eine der stärksten Marken Deutschlands

Dies dokumentiert die wiederholte Entscheidung, die Marke Böklunder in das bekannte Kompendium „Marken des Jahrhunderts – Leuchttürme auf dem Markenmeer“ aufzunehmen und ihr den „Markenpreis der Deutschen Standards“ zu verleihen. Mit der erneuten Übergabe des Preises gehört Böklunder weiterhin zum exklusiven Kreis von etwa 250 deutschen Marken, die jeweils als Repräsentanten mit Alleinstellungsmerkmal für ihre Produktgattung stehen. Gewählt wurde Deutschlands beliebteste Wurstspezialität von einem prominent besetzten Beirat aus hochrangigen Markenexperten.

Böklunder zum zweiten Mal zur Top-Marke ausgezeichnet

Böklunder zum zweiten Mal als Top-Marke ausgezeichnet

Erneut großer Jubel bei Böklunder: Der Marktführer bei SB-Wurst wurde zum wiederholten Mal in Folge 2017 von der Lebensmittelzeitung und der Gesellschaft für Konsumforschung – GfK Nürnberg – zur Top-Marke gekürt. Ausgewählt wird nach dem höchsten Marktanteilsplus in Prozentpunkten der jeweiligen Kategorie. Die Daten beruhen hier auf harten, nachprüfbaren Fakten, die auf Grundlage eines Verbraucher-Panels mit 30.000 deutschen Haushalten erhoben wurden. Mit dieser Auszeichnung zählt Böklunder weiterhin zu den 100 erfolgreichsten Lebensmittelmarken Deutschlands.

Bundesehrenpreis für die zur Mühlen Gruppe

Übergabe BundesehrenpreisVerleihung des Bundesehrenpreis 2011 Foto: DLG

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat den Wurstspezialisten Böklunder Plumrose aus Böklund stellvertretend für die überzeugende Qualität des Sortimentes der Unternehmensgruppe zum dritten Mal mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. Der Bundesehrenpreis ist die höchste Auszeichnung, die ein Unternehmen der deutschen Lebensmittelwirtschaft erzielen kann. „Der Preisträger aus Böklund hat sich mit zahlreichen Produkten den umfassenden Experten-Tests der DLG gestellt. Dies unterstreicht das konsequente Qualitätsstreben des Unternehmens über das gesamte Sortiment hinweg. Gleichzeitig ist der Bundesehrenpreis Ansporn und Verpflichtung, auch in Zukunft in eine umfassende Qualitätsarbeit zu investieren“, lobte DLG-Vize-Präsident Prof. Dr. Achim Stiebing das Unternehmen.